Ghom

Ghom ist eine der 31 Provinzen des . Sie liegt im Norden des Landes und hat die gleichnamige Stadt zur Hauptstadt. In der Provinz leben 1.292.283 Menschen Die Fläche der Provinz erstreckt sich auf 11.526 Quadratkilometer.
Foto: Antoinetav, CC BY-SA 4.0.

Beliebte Reiseziele

ist eine Provinzhauptstadt im und als „heilige Stadt“ der schiitischen Muslime ein wichtiges Pilgerziel. Foto: Fabienkhan, CC BY-SA 2.5.

Ghom

Breitengrad des Zentrums
34,7192° oder 34° 43' 9,1" Nord
Längengrad des Zentrums
51,0123° oder 51° 0' 44,2" Ost
Bevölkerung
1.290.000
Höhe
857 Meter (2.812 Fuß)
Open­Street­Map ID
node 480271136
Geo­Names ID
443794
Lassen Sie uns OpenStreetMap verbessern.

Auch bekannt als

  • Aceh-Sprache: Propinsi Qom
  • Arabisch: Qom
  • Arabisch: قم
  • Arabisch: محافظة قم
  • Armenisch: Ղոմի նահանգ
  • Aserbeidschanisch: Qum
  • Aserbeidschanisch: Qum ostanı
  • Asturisch: Provincia de Qom
  • Bahasa Indonesia: Provinsi Qom
  • Baskisch: Qom
  • Bengali: কোম প্রদেশ
  • Bulgarisch: Кум
  • Cebuano: Ghum
  • Cebuano: Qom
  • Chinesisch: Qom Séng
  • Chinesisch: 古姆省
  • Chinesisch: 库姆省
  • Chinesisch: 庫姆省
  • Deutsch: Qom
  • Dänisch: Qom
  • Englisch: Ghom Province
  • Englisch: Qom
  • Englisch: Qom Province
  • Esperanto: Kum
  • Esperanto: Provinco Kumo
  • Esperanto: Provinco Ĥom
  • Esperanto: Provinco Ĥomo
  • Estnisch: Qomi provints
  • Finnisch: Qom
  • Französisch: Province de Qom
  • Französisch: Qom
  • Galicisch: Provincia de Qom
  • Galicisch: اوستان قم
  • Georgisch: ყუმი
  • Gujarati-Sprache: કોમ પ્રાંત
  • Hebräisch: פרובינציית קום
  • Hebräisch: קום
  • Hindi: क़ुम प्रांत
  • Hindi: क़ोम
  • Hindi: क़ोम प्रांत
  • Hindi: क्यूम प्रांत
  • Italienisch: Qom
  • Italienisch: provincia di Qom
  • Japanisch: ゴム
  • Japanisch: ゴム州
  • Kannada: ಕ್ವೋಮ್ ಪ್ರಾಂತ್ಯ
  • Katalanisch: Província de Qom
  • Koreanisch: 콤 주
  • Koreanisch: 쿰주
  • Kroatisch: Kom
  • Kroatisch: Komska pokrajina
  • Kroatisch: Kum
  • Kurdisch: Parêzgeha Qom
  • Kurdisch: Qom
  • Kurdisch: Qûm
  • Kurdisch: قووم
  • Kymrisch: Qom
  • Lettisch: Kuma
  • Lettisch: Kumas ostāns
  • Litauisch: Kumo provincija
  • Makedonisch: Ком
  • Malaiisch: Qom
  • Malaiisch: Wilayah Qom
  • Marathi: कोम प्रांत
  • Nepali: कोम प्रान्त
  • Neugriechisch: Κομ
  • Newari: कोम प्रान्त
  • Niederländisch: Qom
  • Norwegisch: Qom
  • Norwegisch Bokmål: Qom
  • Norwegisch Nynorsk: Qom-provinsen
  • Ossetisch: Кум
  • Paschtu: د قم ولايت
  • Persisch: Ostān-e Qom
  • Persisch: استان قم
  • Persisch: اُستانِ قُم
  • Persisch: قم
  • Polnisch: Kom
  • Portugiesisch: Província de Qom
  • Portugiesisch: Qom
  • Rumänisch: Provincia Qom
  • Russisch: Кум
  • Schottisch: Qom Province
  • Schwedisch: Qom
  • Serbisch: Pokrajina Kom
  • Serbisch: Покрајина Ком
  • Serbisch: استان قم
  • Singhalesisch: කොම් පළාත
  • Spanisch: Provincia de Qom
  • Tadschikisch: Ustoni Qum
  • Tadschikisch: Устони Кум
  • Tadschikisch: Устони Қум
  • Tagalog: Lalawigan ng Qom
  • Tamil: கொம் மாகாணம்
  • Tatarisch: Ком (устан)
  • Tatarisch: Ком
  • Telugu-Sprache: ఖోమ్ ప్రావిన్స్
  • Telugu-Sprache: ఖోమ్ రాష్ట్రభాగం
  • Thailändisch: จังหวัดโกม
  • Tschechisch: Kom
  • Tschechisch: Provincie Kom
  • Tschechisch: Provincie Kumm
  • Tschechisch: Qom
  • Tschetschenisch: Кум (остан)
  • Tschetschenisch: Кум
  • Türkisch: Kum
  • Türkisch: Kum Eyaleti
  • Ukrainisch: Кум
  • Ungarisch: Kom
  • Ungarisch: Kom tartomány
  • Urdu: صوبہ قم
  • Vietnamesisch: Qom
  • Waray: Qom
  • Weißrussisch: Кум (астан)
  • Weißrussisch: Кум
  • Weißrussisch: астан Кум
  • Gomska pokrajina
  • Provincia di Qom
  • آستوٙن قوم
  • صوبا قم
  • قم اوستان
  • قوم
  • قوم اوستانی
  • پارێزگای قوم
  • ყუმის ოსტანი
  • 곰주

Beliebte Reiseziele in Central Iran

Jeder Tag ist eine Reise, und die Reise an sich ist das Zuhause.  

Flucht zu einem zufälligen Ort

Über Mapcarta. Danke an Mapbox für erstaunliche Karten bieten. Die Daten © OpenStreetMap-Mitwirkende und verfügbar unter der Lizenz Open Database. Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 verfügbar, ohne Fotos, der Routenplaner und die Karte. Basierend auf der Seite Ghom. Sehen Sie die Beiträge zu dieser Seite. Foto: Wikimedia, CC0.