Hinter dem Eisernen Tor

Die Wohnsiedlung Za Żelazną Bramą – liegt im Nordwesten der Warschauer Innenstadt und reicht in den anliegenden Stadtbezirk Wola hinein. Der Name wurde von dem nicht mehr bestehenden Eisernen Tor – dem Eingang zum – abgeleitet.
KarteSatellitRoutenplaner

In der Nähe

Die Mirów-Hallen sind zwei identische, hintereinanderliegende Markthallen vom Beginn des 20.

Der heute klassizistisch gestaltete Lubomirski-Palast, Sitz eines Arbeitgeber-Verbandes, befindet sich in dem historisch bedeutsamen -Stadtviertel in der Warschauer Innenstadt.

Der PZU Tower ist ein Bürohochhaus in , das Ende der 1990er Jahre im Innenstadtdistrikt errichtet wurde.

Die Nożyk-Synagoge in wurde 1902 nach Plänen von Leandro Marconi, einem Sohn von Enrico Marconi, im Stil der Neuromanik mit neobyzantinischen Elementen erbaut.

Der historisch bedeutsame Plac Za Żelazną Bramą liegt im nordwestlichen Teil der Innenstadt von Warschau.

Hinter dem Eisernen Tor

Auch bekannt als

In der Nähe

Ortschaften

Wahrzeichen

Ein guter Reisender hat keine festen Pläne und ist nicht erpicht darauf anzukommen.  

Entdecke deine Welt

Beliebte Reiseziele in Masowien

Flucht zu einem zufälligen Ort

ÜberblickKarteSatellit