Tal der Könige

Das Tal der Könige oder Königsgräbertal befindet sich in den Bergtälen westlich hinter den Dörfern am . Es ist eine der bedeutendsten ärchäologischen Stätten und der Welt und Begräbnisstätte der meisten Pharaonen des Neuen Reichs.
Foto: Wikimedia, CC BY-SA 2.0.

Bemerkenswerte Orte in der Nähe

Sehenswürdigkeit
Ed-Deir el-Bahri oder ed-Deir el-Bahari ist ein altägyptischer Friedhof auf der von… Foto: Nowic, CC BY-SA 3.0.

Sehenswürdigkeit
Deir el-Madina, auch Deir el-Medina, Deir el-Medineh, Dêr el-Medîne, arabisch: ‏دير المدينة‎, Dair… Foto: RolandUnger, CC BY-SA 3.0.

Sehenswürdigkeit
Das ist eine archäologische Stätte auf der von am Fruchtlandrand. Foto: Wikimedia, CC BY 3.0.

Sehenswürdigkeit
Das ist die Begräbnisstätte für Königinnen und weitere Familienangehörige der Königsfamilie des Neuen Reiches. Foto: Zureks, CC BY-SA 3.0.

Ortschaften in der Nähe

bezeichnet das Gebiet auf dem westlichen Nilufer von . Foto: MatthiasKabel, CC BY-SA 3.0.

Dorf
El-Asasif ist ein altägyptischer Friedhof auf der von nördlich der Beamtengräber von und südöstlich von . Foto: RolandUnger, CC BY-SA 3.0.

Tal der Könige

Breitengrad
25,7402° oder 25° 44' 24,8" Nord
Längengrad
32,6019° oder 32° 36' 6,8" Ost
Open­Street­Map ID
way 115773400
Lassen Sie uns OpenStreetMap verbessern.

Auch bekannt als

  • Afrikaans: Vallei van die Konings
  • Albanisch: Lugina e Mbretërve
  • Arabisch: Siong han mga Hadi
  • Arabisch: وادي الملوك
  • Armenisch: Արքաների հովիտ
  • Aserbeidschanisch: Krallar vadisi
  • Asturisch: Valle de los Reis
  • Bahasa Indonesia: Lembah Para Raja
  • Bahasa Indonesia: Lembah Raja-Raja
  • Baschkirisch: Батшалар үҙәне
  • Baskisch: Erregeen harana
  • Bengali: রাজাদের উপত্যকা
  • Bosnisch: Dolina kraljeva
  • Bretonisch: Traoñienn ar Rouaned
  • Bulgarisch: Долина на царете
  • Bulgarisch: Долината на Царете
  • Chinesisch: 国王谷
  • Chinesisch: 帝王谷
  • Chinesisch: 帝王谷陵墓群
  • Chinesisch: 王谷
  • Chinesisch: 王陵谷
  • Deutsch: Tal der Pharaonen
  • Dänisch: Kongernes Dal
  • Dänisch: Wadi el-Muluk
  • Dänisch: Wadi el Muluk
  • Englisch: Valley of the Kings
  • Esperanto: Valo de la Reĝoj
  • Estnisch: Kuningate org
  • Finnisch: Kuninkaiden laakso
  • Französisch: Vallée des Rois
  • Französisch: Vallée des rois
  • Französisch: vallée des Rois
  • Galicisch: Val dos Reis
  • Haussa-Sprache: Valley of the Kings
  • Hebräisch: עמק המלכים
  • Hindi: राजाओं की घाटी
  • Irisch: Gleann na Ríthe
  • Italienisch: Valle dei Re
  • Japanisch: 王家の谷
  • Jiddisch: טאָל פֿון די מלכים
  • Jiddisch: טאל פון די מלכים
  • Katalanisch: Vall dels Reis
  • Koreanisch: 왕가의 계곡
  • Koreanisch: 왕가의 골짜기
  • Koreanisch: 왕들의 계곡
  • Kroatisch: Dolina kraljeva
  • Kymrisch: Dyffryn y Brenhinoedd
  • Latein: Valles Regum
  • Lettisch: Valdnieku ieleja
  • Litauisch: Karalių slėnis
  • Luxemburgisch: Dall vun de Kinneken
  • Makedonisch: Долина на кралевите
  • Malaiisch: Lembah Para Raja
  • Malayalam: രാജാക്കന്മാരുടെ താഴ്വര
  • Neugriechisch: Κοιλάδα των Βασιλέων
  • Niederländisch: Dal der Koningen
  • Niederländisch: Koningsvallei
  • Niederländisch: Vallei der Koningen
  • Niederländisch: Vallei van de Koningen
  • Niederländisch: Valley of the kings
  • Norwegisch: Kongenes dal
  • Norwegisch Bokmål: Faraoenes dal
  • Norwegisch Bokmål: Kongenes dal
  • Norwegisch Bokmål: Wadi el-Muluk
  • Norwegisch Nynorsk: Konganes Dal
  • Norwegisch Nynorsk: Kongedalen
  • Norwegisch Nynorsk: Kongenes dal
  • Norwegisch Nynorsk: Wabi Biban el-Moluk
  • Okzitanisch: Vath deus Reis
  • Persisch: درهٔ پادشاهان
  • Persisch: دره پادشاهان
  • Persisch: دره ی پادشاهان
  • Persisch: دره‌ی پادشاهان
  • Polnisch: Dolina Królów
  • Portugiesisch: Vale dos Reis
  • Rumänisch: Valea Regilor
  • Russisch: Долина Царей
  • Schottisch: Valley o the Keengs
  • Schwedisch: Konungarnas dal
  • Schweizerdeutsch: Daal vo de König
  • Serbisch: Dolina kraljeva
  • Serbisch: Долина Краљева
  • Serbisch: Долина краљева
  • Slowakisch: Údolie kráľov
  • Slowenisch: Dolina kraljev
  • Somali: Dooxada Boqortooyada
  • Spanisch: Tumbas reales que faltan en el Valle de los Reyes
  • Spanisch: Valle de los Reyes
  • Swahili: Bonde la Wafalme
  • Tagalog: Lambak ng mga Hari
  • Tagalog: Valley of the Kings
  • Tamil: மன்னர்களின் சமவெளி
  • Thailändisch: The Valley of the Kings
  • Thailändisch: Valley of the Kings
  • Thailändisch: หุบเขากษัตริย์
  • Tschechisch: Údolí králů
  • Türkisch: Firavunlar vadisi
  • Türkisch: Krallar Vadisi
  • Ukrainisch: Долина царів
  • Ungarisch: Királyok völgye
  • Urdu: وادی ملوک
  • Vietnamesisch: Thung lũng các Vua
  • Vietnamesisch: Thung lũng các vị Vua
  • Vietnamesisch: Thung lũng các ông hoàng
  • Vietnamesisch: Thung lũng của các vị vua
  • Waray: Siong han mga Hadi
  • Weißrussisch: Даліна Каралёў
  • Weißrussisch: Даліна Цароў
  • Yoruba-Sprache: Valley of the Kings
  • Yoruba-Sprache: Ìfonífojì àwọn Ọba
  • Tal der Könige
  • Valley of Kings
  • Wadi al Muluk
  • Долина Царів
  • وادى الملوك

In der Nähe

Ortschaften

Wahrzeichen

Beliebte Reiseziele in Luxor

Ich für meinen Teil, ich reise nicht, um irgendwohin zu fahren, sondern um zu fahren. Ich reise um des Reisens willen. Die große Sache ist, sich zu bewegen.  

Flucht zu einem zufälligen Ort

Vereinigte Staaten von AmerikaVereinigte Staaten von Amerika
PeruChina
Über Mapcarta. Danke an Mapbox für erstaunliche Karten bieten. Die Daten © OpenStreetMap-Mitwirkende und verfügbar unter der Lizenz Open Database. Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 verfügbar, ohne Fotos, der Routenplaner und die Karte. Basierend auf der Seite Tal der Könige. Sehen Sie die Beiträge zu dieser Seite. Foto: Wikimedia, CC0.