Männliturm

Der Männliturm ist einer von neun Türmen der Museggmauer in der Stadt . Er befindet sich zwischen dem Nölliturm und dem Luegislandturm. Der Turm ist nach dem «eisernen Männli» benannt, einer Halbfigur eines zwei Meter hohen geharnischten Kriegers mit Fähnchen und Schwert.

Wahrzeichen in der Nähe

Museum
Das Natur-Museum Luzern ist das einzige naturkundliche Vollmuseum in der . liegt 210 Meter südlich von Männliturm. Foto: Nienetwiler, CC BY 2.5 ch.

Haube (Architektur)
Die Spreuerbrücke ist neben der und der im 19. liegt 200 Meter südlich von Männliturm. Foto: Delsener, CC BY 3.0.

Gebäude
Das Kraftwerk Mühlenplatz ist ein Laufwasserkraftwerk bei der an der Reuss in im Kanton Luzern. liegt 230 Meter südöstlich von Männliturm.

Museum
Das Historische Museum Luzern wurde am 23. Mai 1986 eröffnet. liegt 250 Meter südlich von Männliturm. Foto: Nienetwiler, CC BY 2.5 ch.

Ortschaften in der Nähe

Kleinstadt
Luzern ist eine Stadt, Einwohnergemeinde sowie Hauptort des gleichnamigen Kantons. Foto: Oschti, CC BY-SA 3.0.

Kleinstadt
Kriens ist von der Einwohnerzahl her die drittgrösste politische Gemeinde und die zweitgrösste Stadt des Kantons Luzern. liegt 2½ km südwestlich von Männliturm. Foto: Tilman-AB, Public domain.

Kleinstadt
Emmen ist eine politische Gemeinde im Wahlkreis Hochdorf des Kantons Luzern in der . liegt 2½ km nordwestlich von Männliturm. Foto: Gürkan Sengün, Public domain.

Weiler
Rathausen ist ein Ortsteil in der politischen Gemeinde , im Kanton Luzern. liegt 3 km nördlich von Männliturm.

Männliturm

Auch bekannt als

In der Nähe

Ortschaften

Wahrzeichen

Ich für meinen Teil, ich reise nicht, um irgendwohin zu fahren, sondern um zu fahren. Ich reise um des Reisens willen. Die große Sache ist, sich zu bewegen.  

Entdecke deine Welt

Beliebte Reiseziele in Schweiz

Flucht zu einem zufälligen Ort

Über Mapcarta. Danke an Mapbox für erstaunliche Karten bieten. Die Daten © OpenStreetMap-Mitwirkende und verfügbar unter der Lizenz Open Database. Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 verfügbar, ohne Fotos, der Routenplaner und die Karte. Foto: WES1947, CC BY-SA 3.0.