Skála

Skála oder Skáli ist ein Ort der Färöer auf der Insel . Im Jahr 2007 lebten dort 657 Einwohner. Der Ort gehört seit 2005 zur färöischen Gemeinde und hat die Postleitzahl FO-480.

Ortschaften in der Nähe

Dorf
ist ein Ort der Färöer im Süden am längsten färöischen Fjord, dem . Foto: Erik Christensen, CC BY-SA 3.0.

Dorf
ist ein Ort der Färöer am , dem längsten Fjord des Archipels, im Süden der Insel . Foto: Wikimedia, CC BY-SA 3.0.

Dorf
ist ein Ort der Färöer auf der Insel .

Skála

Breitengrad
62,1574° oder 62° 9' 26,7" Nord
Längengrad
-6,7817° oder 6° 46' 54" West
Bevölkerung
593
UN/LOCODE
FO SKA
Höhe
117 Meter (384 Fuß)
Open­Street­Map ID
node 29023800
Geo­Names ID
2613915
Lassen Sie uns OpenStreetMap verbessern.

Auch bekannt als

  • Deutsch: Skali
  • Deutsch: Skáli
  • Deutsch: Skåle
  • Dänisch: Skali
  • Dänisch: Skála
  • Englisch: Skala
  • Englisch: Skali
  • Englisch: Skála
  • Englisch: Skáli
  • Französisch: Skála
  • Färöisch: Skála
  • Färöisch: Skáli
  • Isländisch: Skála
  • Italienisch: Skála
  • Japanisch: スカーリ
  • Katalanisch: Skála
  • Litauisch: Skalis
  • Niederländisch: Skali
  • Niederländisch: Skáli
  • Norwegisch: Skála
  • Norwegisch Bokmål: Skála
  • Norwegisch Bokmål: Skáli
  • Polnisch: Skála
  • Polnisch: Skáli
  • Rumänisch: Skali
  • Rumänisch: Skáli
  • Schwedisch: Skali
  • Schwedisch: Skála
  • Schwedisch: Skáli
  • Spanisch: Skali
  • Spanisch: Skála
  • Spanisch: Skáli
  • Ungarisch: Skáli
  • Skaale

Andere Orte namens Skála

In der Nähe

Ortschaften

Wahrzeichen

Andere Orte

Entdecke deine Welt

Beliebte Reiseziele in Färöer

Eine Reise wird besser in Freunden als in Meilen gemessen.  

Flucht zu einem zufälligen Ort

ÖsterreichPolen
PortugalKuba
Über Mapcarta. Danke an Mapbox für erstaunliche Karten bieten. Die Daten © OpenStreetMap-Mitwirkende und verfügbar unter der Lizenz Open Database. Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 verfügbar, ohne Fotos, der Routenplaner und die Karte. Basierend auf der Seite Skála. Sehen Sie die Beiträge zu dieser Seite. Foto: Erik Christensen, CC BY-SA 3.0.